Surreale Welten


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Zur Person

...unterwegs nach....


Geboren im Lenzing
1965 in einer schneereichen Spätwinternacht (...dieses Ereignis muss mich sehr geprägt haben, da es sich wohl auf meinen späteren Malstil auswirkte…) in der geschichtsträchtigen Bergbau-, Automobil (u.a.Audi, Horch, Trabant) und Robert-Schumann-Stadt Zwickau.
Diese befindet sich am Fuße des Erzgebirges im Westen Sachsens.

1971 – 1981: Besuch der Polytechnischen Oberschule in Zwickau.
Die meissten Lehrer meinten, ich sei viel zu verträumt und nur körperlich anwesend.
Nun - sie hatten wohl eine ausgezeichnete Beobachtungsgabe...

1977: Erste Kontakte mit Musik diverser Bands der Electronic-, Psychedelic- und Progressivszene.

Seit dieser Zeit Anfertigung von Motiven für „frei erfundene Plattencover“, zu welchen mich die Titel der jeweiligen Bands inspirierten.

Da gutes Bildmaterial in der DDR meist nur zu Wucherpreisen auf dem Schwarzmarkt erhältlich war, malte ich mir meine Poster praktisch selbst.

Zu dieser Zeit lernte ich über Umwege "heidnische" Naturverehrung und entsprechendes Brauchtum kennen.

Aus heutiger gesetzt-entfernter Sicht weiss ich, daß ich eigentlich schon Jahre früher, als Winzling, durch gewisse Menschen, welche damals zufällig meinen Weg kreuzten (...Seelenverwandte...?...mag sein...) vorgeprägt wurde.

Diese (damals unbewussten) Erfahrungen sollten mich bis heute nicht mehr loslassen...

1981 – 1983: Ausbildung zum Baufacharbeiter.

1984 – 1988: Die ersten "richtigen" Gemälde in Öl.
Das erste verbrannte ich allerdings, da es überhaupt nicht meinen Erwartungen entsprach.

Heute ärgere ich mich maßlos darüber, denn es sind eigentlich "vernichtete Erfahrungen"...

Von
1988 bis 2004 beschränkte sich meine Malerei lediglich auf das Anfertigen von Skizzen und einigen Karikaturen für Geburtstagskarten und Festzeitungen.

Seit
1999 wurden Zeichnungen und Karikaturen für verschiedene Werbemaßnahmen angefertigt.

Eine interessante Herausforderung war für mich der Nachbau des von mir entworfenen Logos und Maskottchens einer Zwickauer Firma als große Werbefigur anlässlich des „Tages der Sachsen“ im Jahre
2000 in Zwickau.

Seit dem lässt mir der Gedanke, eine andere Ausdrucksweise der Bildenden Kunst auszuprobieren, keine Ruhe mehr: die Holzbildhauerei...

2004 wurde nach „mehrjähriger kreativer Pause“ der „ernsthafte Malbetrieb“ auf Anregung von Freunden wieder aufgenommen (...Danke für den hilfreichen Tritt in den Hintern...!).

Die Bildinhalte entstanden nun aus einer noch größeren Vielzahl von Eindrücken heraus als in den Anfangsjahren, da nach dieser langen Zeit ein gewisser Reifeprozess zu verzeichnen war.


Austellungen


Im
Juni 2005: Die erste öffentliche Ausstellung einiger Bilder im Zwickauer „Galerie- Café“.

Im
Frühjahr 2006 erste Präsentation im Weltnetz und Teilnahme an der "Kunstmeile ´06" in Zwickau.

Im
Frühjahr 2007 Gemeinschaftsaustellung in der ehem. Porzellanfabrik Winterling in Schwarzenbach a. d. Saale, unterstützt durch „FRANKY“-Magazin und Media-Agentur Hof

Teilnahme an der 1. Zwickauer Kulturnacht im
Juli 2007 im Zwickauer Stadtzentrum

Die Pforte | Das Dahinter | Der Anfang | Galerie 2004 | Galerie 2005 | Galerie 2006..... | Objekte | Das Darunter | Karikatur | Zur Person | Kontakt | Site Map


Copyright© 2010-Thomas Schmieder-Alle Rechte vorbehalten!-All Rights Reserved!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü